Gasthaus_Breinreich
Gasthaus Breinreich

Chronik


Sie fragen sich, wie alles angefangen hat ? Dann sollten Sie hier weiterlesen ...

Unser altes Haus wurde im Jahr 1799 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Damals diente es als Pferdetränke, aber auch die Kutschersleute konnten selbstverständlich mit einer freundlichen Bewirtung rechnen.

Gegründet wurde das Gasthaus vom edlen Ritter Kunibert von Breinreich, der nach den Wirren der französischen Revolution nach Österreich kam und hier begann, mit der Bewirtung von Reisenden sein Glück zu versuchen.

Durch den energischen Ausbau des Hauses zu Beginn des 20. Jahrhunderts schaffte es der Edle Heinrich von Breinreich, in dem Haus nicht nur die Bewirtung für Gäste zu erledigen, sondern auch die Räumlichkeiten für Feste und politische Versammlungen zur Verfügung zu stellen.

Heute liegt das Schicksal des Hauses in den Händen von Herbert Breinreich, der durch immer neue Ideen und Veranstaltungen dafür sorgt, daß das Haus im ganzen Marchfeld bekannt ist und bis Wien hinein Stammgäste anzieht.

Auch für Nachwuchs ist bereits gesorgt, damit das Haus weiterbesteht....
Nicht zu vergessen, das Personal, das sich um Ihre Wünsche kümmert..